Rückrunde: HSG Hörstein/Michelbach – HSG Kahl/Kleinostheim 24:33 (11:15)

An diesem Wochenende durfte die HSG Hörstein/Michelbach den Tabellen zweiten, die HSG Kahl/Kleinostheim,  in der Räuschberghalle in Hörstein begrüßen. Im letzten Spiel des Jahres 2018 und dem ersten Spiel der Rückrunde, wollte man sich und den Fans noch einmal beweisen, was man in den vergangenen Wochen dazugelernt hatte.

Jedoch startete die HSG mit dem, was man einen klassischen Fehlstart nennen kann. So verschlief man die ersten fünf Minuten völlig und geriet mit einem 0:5 bereits in einen deutlichen Rückstand. Die darauffolgende frühe Auszeit half sich zu ordnen und man schaffte es nun eine Abwehr zu stellen, die auch nach Abwehrarbeit aussah. So kämpften die Mädels und bewiesen, dass sie auch gegen einen starken Gegner mithalten können. In der 24. Minute gelang es bei einem Spielstand von 9:9 auszugleichen und den in der Tabelle klar besser gestellten Gegner unter Druck zu setzen. Leider könnten die Hörsteiner und Michelbacher Mädels diesem Druck nicht standhalten und so ging es mit einem 11:15 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte des Spiels versuchten man nun weiter mitzuhalten und den Gegner nicht zu weit davon ziehen zu lassen. Bis zur 45. Minute konnte man den Abstand aus der ersten Hälfte beinahe beibehalten (18:23). Im Anschluss daran, musste die HSG leider abreißen lassen und der Gegner zog mit einem 18:27 davon. Dennoch ließ man sich die letzten zehn Minuten nicht vorführen und so endete das Spiel mit 24:33. Nun heißt es in der Winterpause erst einmal ausruhen und dann mit neuer Kraft im neuen Jahr wieder einmal Punkte zu holen.

HSG Hörstein/Michlebach:
Kerstin Kukla 9/6, Leonie Wiedekind 5, Theresa Frank 4, Laura Hellwig 3, Laura Müller 2, Magdalena Bauer 1

HSG Kahl/Kleinostheim:
Janina Carlsson 10, Madleen Olt 6/4, Christina Fecher 5, Leonie Rachor 5, Carina Kunze 4, Michelle Semmler 2 Nicole Seckerdieck 1


Hinrunde: HSG Kahl/Kleinostheim - HSG Hörstein/Michelbach 34:12


Am vergangenen Sonntagnachmittag starteten die Damen I in die Saison 2018/19. Bereits zum ersten Spiel stand das Derby gegen die HSG Kahl/Kleinosteim auf dem Programm.
 
Die Partie begann anfangs ausgeglichen und uns gelang es die Gegnerinnen im Spielaufbau zu stören. So stand es nach knapp zehn gespielten Minuten noch 3:3. Doch leider konnten wir diese Leistung nicht konstant halten und die HSG Kahl/Kleinostheim zog innerhalb weniger Minuten auf ein 8:3 davon. Im weiteren Verlauf konnten immer wieder Chancen herausgespielt werden, die allerdings nicht in einen Torerfolg umgewandelt wurden. Im Gegenzug konnte die Heimmannschaft immer wieder leichte Tore erzielen, da das Umschaltverhalten nicht konsequent umgesetzt wurde. So ging es bei einem Spielstand von 16:8 in die Halbzeit.
 
Auch die zweite Hälfte des Spiels verlief auf Seiten des HSG Hörstein/Michelbach nicht zufriedenstellend, da die HSG Kahl/Kleinostheim durch ihr Tempospiel wieder und wieder zu leichten Toren kam und sich auch an der Chancenverwertung wenig änderte. Letztlich wurde die Partie bei einem Spielstand von 34:12 abgepfiffen.
 
Nach einem enttäuschenden Saisonauftakt gilt es in den kommenden Trainingseinheiten weiter am Abwehrverhalten zu arbeiten und das Zusammenspiel zu stärken, um dann am 13. Oktober in heimischer Halle gegen die FSG Odenwald voll durchzustarten.

HSG Kahl/Kleinostheim:
Carlsson Janina 7, Olt Madleen 6/3, Kunze Carina 5, Fecher Christina 4, Seckerdieck Nicole und Bachmann Michelle je 3, Glaab Miriam und Glaab Anna-Maria je 2, Levy Denise und Meyer Annika je 1
 
HSG Hörstein/Michelbach:
Bauer Magdalena 4, Frank Theresa 3, Staubach Nadine 2, Wiedekind Leonie, Bieberle Anna und Bauer Elisa je 1